Zum Hauptinhalt springen
Glossar

Sie haben eine Frage? Wir haben die Antwort.

Von A wie „Acquirer“ bis Z wie „Zentrales Clearing“: In unserem Glossar finden Sie eine übersichtliche Liste der häufigsten Fachbegriffe aus der Welt des Payments – einfach und verständlich erklärt.

Der Austausch von Transaktionsdaten zwischen Acquirer- und Issuer-Banken (Händler- bzw. Ausstellerbanken) nach festgelegten Kriterien. Pro abgerechnetem Kartenumsatz fallen Gebühren an, die der Acquirer an den Issuer zahlen muss. Diese sind im Vorfeld bereits genau vorausberechnet und bieten den Vorteil, dass der Händler klare Transaktionsabrechnungen mit detaillierten, transparenten Informationen über das an das Zahlungssystem gezahlte Interbankenentgelt erhält.

Von den Kartensystemen festgelegte Gebühren, welche von der Bank des Kunden in Rechnung gestellt werden. Das Transaktionsvolumen bestimmt die Preisgestaltung der Gebührenerhebung und kann je nach Transaktion, Kartentyp, Standort und Geschäftsmodell stark variieren.

Eine (Online-)Bezahlmöglichkeit für die Zahlung von Waren auf Rechnung. Der Kunde muss ab Erhalt der Ware innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist die Rechnung begleichen. Sendet der Kunde die Ware zurück, entfällt die Bezahlung.