Geldmaat entscheidet sich für die EVO Payments International GmbH.

Optimierung der Kartenakzeptanz an Geldautomaten geplant.

Geldmaat, ein Joint Venture der drei größten Banken der Niederlande, gab letzte Woche bekannt, dass mit der EVO Payments International GmbH („EVO GmbH“) eine fünfjährige Servicevereinbarung über die Kartenakzeptanz an Geldautomaten in den Niederlanden abgeschlossen wurde.

Die EVO GmbH bietet eine breite Palette von Geldautomaten-Dienstleistungen an, darunter DCC-Lösungen (Dynamic Currency Conversion), Split-Abwicklung und Multiwährungsfähigkeiten. Die EVO GmbH ist voll integriert in nationale und internationale Kartenwerke, darunter Visa, Mastercard, American Express, JCB und UPI, und ist Marktführer für Geldautomaten-Acquiring-Services, mit denen sie 17 Länder in Europa bedient.

Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird Geldmaat alle von den Banken angebotenen bargeldbezogenen Dienstleistungen erbringen, um die künftige Verfügbarkeit, Zugänglichkeit und Erschwinglichkeit von Bargeld in den Niederlanden zu gewährleisten, während die EVO GmbH die Geldautomaten-Acquiring-Leistungen erbringen wird, um das Potenzial von Geldmaat zum Betrieb effizienter und zuverlässiger Geldautomatendienste zu steigern.

Geert Eikelboom, CEO von Geldmaat, erklärt: „In den letzten Jahren ist der Einsatz von Bargeld in den Niederlanden zurückgegangen, aber Bargeld wird auf absehbare Zeit entscheidend bleiben. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit der EVO GmbH, um sicherzustellen, dass Bargeld für alle in den Niederlanden verfügbar bleibt. Die Erfahrung und Kompetenz der EVO GmbH bei der Akquisition von Geldautomaten wird eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung dieser Vision und der Bereitstellung eines optimierten, sicheren Netzwerks in den Niederlanden spielen, auch in dem herausfordernden Umfeld einer Gesellschaft, in der Bargeld immer weniger verwendet wird.“

Darren Wilson, Präsident von EVO International, fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit Geldmaat zusammenzuarbeiten, um zugängliche und sichere Geldautomaten mit fortschrittlicher Technologie und gutem Service in den gesamten Niederlanden zu unterstützen. Obwohl der Wechsel von Bargeld- zu Kartenzahlung in ganz Europa zunimmt, ist der Bedarf an Bargeld nach wie vor hoch und wir freuen uns, unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, um dieser Nachfrage gerecht zu werden“.

Über Geldmaat:

Geldmaat wurde 2011 als Joint Venture zwischen ABN AMRO, ING und Rabobank gegründet, um die Erfassung, Zählung, Verarbeitung und Verteilung von Bargeld zu gewährleisten. Aus dieser bestehenden Partnerschaft werden Eigentum und Betrieb von Geldautomaten der teilnehmenden Banken auf Geldmaat übertragen. Ziel dieser Partnerschaft ist es, ein optimales und sicheres Netzwerk von Geldautomaten für die Zukunft zu erhalten und die ständige Verfügbarkeit von Bargeld auch in Zeiten sinkender Nutzung zu gewährleisten.

 


Über EVO Payments: 

EVO Payments International GmbH

Die EVO Payments ist eine europäische Tochtergesellschaft der EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) und ein in Deutschland zugelassenes Zahlungsinstitut. Als Zahlungsinstitut und Principal Member von Visa und Mastercard ist EVO Payments der exklusive Anbieter von Kartenakzeptanzlösungen für Global Transaction Banking (GTB) für die Deutsche Bank in Europa oder die Postbank – eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG, und wurden wiederholt als bester Anbieter für international agierende Händler ausgezeichnet.

EVO Payments, Inc.

EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) ist ein führender Anbieter von Zahlungstechnologien und -dienstleistungen. EVO Payments bietet eine Reihe von innovativen, zuverlässigen und sicheren Zahlungslösungen für Händler, die von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu multinationalen Unternehmen und Organisationen in Nordamerika und Europa reichen. Als voll integrierter Anbieter für Kartenacquiring und Zahlungsabwicklungen in über 50 Märkten und 150 Währungen weltweit, bietet EVO Payments wettbewerbsfähige Lösungen, die das Geschäftswachstum fördern, die Kundenbindung erhöhen und die Datensicherheit in den von ihr bedienten Märkten erhöhen.

Jan Eric Bollig

Head of Marketing & Communication

Elsa-Brändström-Str. 1012
50668 Köln
Nur bei journalistischen Anfragen:
T +49 221 99577-650

E-Mail