EVO Payments verschenkt Schokohasen an Malteser

Als kleine Dankesgeste an diejenigen, die in Zeiten der Coronakrise Außergewöhnliches leisten, hat EVO Payments 400 Schokoladenhasen verschenkt.

Ursprünglich waren die Hasen als Ostergruß für Mitarbeiter und Kunden gedacht. Kurzerhand hat sich EVO aber entschlossen, die Schokoladengeschenke nicht wie geplant einzusetzen, sondern an das Personal des Malteser Krankenhauses in Köln zu verschenken.

„Weil in diesem Jahr alles anders ist, gehen auch wir andere Wege. Als Kölner Unternehmen möchten wir so zumindest einem Krankenhaus in der Stadt ein kleines Zeichen der Wertschätzung zukommen lassen“, so Jan Eric Bollig, Head of Marketing & Communication, der die Übergabe organisiert hat.

Beim Malteser Krankenhaus ist der Ostergruß auf positive Resonanz gestoßen. Die Pflegedirektion hat die Hasen dankend entgegen genommen und auf den Stationen verteilt.

 


Über EVO Payments: 

EVO Payments International GmbH

Die EVO Payments ist eine europäische Tochtergesellschaft der EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) und ein in Deutschland zugelassenes Zahlungsinstitut. Als Zahlungsinstitut und Principal Member von Visa und Mastercard ist EVO Payments der exklusive Anbieter von Kartenakzeptanzlösungen für Global Transaction Banking (GTB) für die Deutsche Bank in Europa oder die Postbank – eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG, und wurden wiederholt als bester Anbieter für international agierende Händler ausgezeichnet.

EVO Payments, Inc.

EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) ist ein führender Anbieter von Zahlungstechnologien und -dienstleistungen. EVO Payments bietet eine Reihe von innovativen, zuverlässigen und sicheren Zahlungslösungen für Händler, die von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu multinationalen Unternehmen und Organisationen in Nordamerika und Europa reichen. Als voll integrierter Anbieter für Kartenacquiring und Zahlungsabwicklungen in über 50 Märkten und 150 Währungen weltweit, bietet EVO Payments wettbewerbsfähige Lösungen, die das Geschäftswachstum fördern, die Kundenbindung erhöhen und die Datensicherheit in den von ihr bedienten Märkten erhöhen.

Jan Eric Bollig

Head of Marketing & Communication

Elsa-Brändström-Str. 10–12
50668 Köln
Nur bei journalistischen Anfragen:
T +49 221 99577-650

E-Mail