Global Payments schließt endgültige Vereinbarung zur Übernahme von EVO Payments ab

Global Payments Inc. (NYSE: GPN), ein weltweit führender Anbieter von Zahlungs- und Softwarelösungen, und EVO Payments Inc. (NASDAQ: EVOP), ein weltweit führender Anbieter von Zahlungstechnologien und Acquiring-Lösungen, haben vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass Global Payments EVO im Rahmen einer Bar-Transaktion für 34,00 US-Dollar pro Aktie übernehmen wird.

Gemeinsam mit Global Payments wird EVO weiterhin hochwertige Technologielösungen und Payment-Dienstleistungen anbieten. Der Zugang zu den Acquiring- und Software-Produkten, zum Issuing-Geschäft und zur Technologie von Global Payments wird das Unternehmen besser positionieren, um Kunden, Partnern und deren Kunden noch stärkere Lösungen anzubieten. EVO ist überzeugt, dass die Produkte des kombinierten Unternehmens noch leistungsfähiger sein werden, insbesondere die Gateways und proprietären Integrationen sowie die Innovation in den Bereichen ISV, B2B und E-Commerce. EVO ist sehr zuversichtlich, dass Global Payments der richtige Partner ist, um die gemeinsame Position in der dynamischen und sich schnell weiterentwickelnden Payment-Industrie zu stärken.

„Die Übernahme von EVO ist eine hervorragende Ergänzung unserer technologiebasierten Strategie und bietet bedeutende Möglichkeiten, unser Geschäft weltweit zu vergrößern“, erklärte Cameron Bready, President und Chief Operating Officer von Global Payments. „Gemeinsam mit EVO sind wir in der Lage, unseren 4,5 Millionen Händlern und über 1.500 Finanzinstituten weltweit ein unvergleichliches Angebot an Software- und Zahlungslösungen zu bieten.“

EVO‘s umfangreiche Netzwerk globaler Partnerschaften ermöglicht Global Payments den Zugang zu neuen, attraktiven Wachstumsmärkten, wie insbesondere Deutschland, aber auch Polen, Chile sowie zukünftig auch Griechenland. Durch die Zusammenlegung der komplementären Aktivitäten beider Unternehmen wird die Präsenz von Global Payments in bestehenden Märkten, wie den USA, Kanada, Mexiko, Spanien, Irland und dem Vereinigten Königreich erweitert und vertieft.

Durch die Transaktion ergänzt Global Payments sein bestehendes Angebot im Bereich B2B und Kreditorenbuchhaltung um führende E-Commerce-Software für die Automatisierung der Debitorenbuchhaltung. Darüber hinaus bringt EVO eine Reihe von wichtigen Technologiepartnern und proprietären Integrationen mit, unter anderem mit den Anbietern der am weitesten verbreiteten ERP-Software. Das kombinierte Unternehmen wird so in der Lage sein, 4,5 Millionen Händlerkunden und über 1.500 Finanzinstituten weltweit führende Payment-Lösungen und Dienstleistungen anzubieten.

„Durch den Zusammenschluss von EVO und Global Payments werden die sich in hohem Maße ergänzenden Portfolios an technologiegestützten Produkten und Partnerschaften zusammengeführt, um eine noch stärkere Organisation zu schaffen, die einen breiteren Kundenstamm bedient“, fügte Jim Kelly, Chief Executive Officer von EVO, hinzu. „In den letzten zehn Jahren hat das EVO-Team unermüdlich daran gearbeitet, unsere innovativen Lösungen weiterzuentwickeln, den Service für unsere Bank- und Technologiepartner zu stärken und unsere globale Präsenz auszubauen. Diese Transaktion ist eine Errungenschaft für unser Unternehmen und wir glauben, dass sie einen überzeugenden Wert für unsere Aktionäre darstellt und unsere Wachstumschancen beschleunigt.“

Details der Transaktion

Die Transaktion wurde von den Verwaltungsräten der beiden Unternehmen einstimmig genehmigt. Gemäß den Bedingungen der Fusionsvereinbarung wird Global Payments das ausstehende Eigenkapital von EVO für 34,00 US-Dollar pro Aktie in bar erwerben (4,0 Milliarden US-Dollar Unternehmenswert für EVO). Der Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von ca. 24% bzw. 40% auf den letzten Schlusskurs von EVO bzw. auf den 60-Tage-Durchschnittskurs vom 29. Juli 2022.

Global Payments geht davon aus, die Akquisition mit Barmitteln und einer zugesagten Bankfazilität zu finanzieren. Silver Lake wird eine strategische Investition in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar in Global Payments in Form einer Wandelanleihe tätigen. In Verbindung mit der Investition von Silver Lake und vorbehaltlich der Marktbedingungen und anderer Faktoren wird Global Payments voraussichtlich einen Call Spread oder eine andere Derivatetransaktion abschließen, um die effektive Wandelprämie der Wandelanleihe zu erhöhen.

Es wird erwartet, dass die Transaktion, die noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der EVO-Aktionäre, der behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen steht, Synergien in Höhe von 125 Millionen US-Dollar auf Run-Rate-Basis erbringt und im ersten Jahr nach Abschluss der Transaktion einen Wertzuwachs darstellt. Die Transaktion soll spätestens im ersten Quartal 2023 abgeschlossen werden.

Bestimmte Investmentfonds, die mit Madison Dearborn Partners, LLC, verbunden sind, und andere EVO-Aktionäre haben Stimmrechtsvereinbarungen abgeschlossen, in denen sie sich unter anderem verpflichtet haben, ihre EVO-Aktien unter bestimmten Bedingungen für die Transaktion zu stimmen. Diese Aktionäre repräsentieren derzeit etwa 22% der Stimmrechte der EVO-Aktien.

Berater

BofA Merrill Lynch und J.P. Morgan Securities LLC fungieren als Finanzberater für Global Payments und haben eine Finanzierungszusage gegeben. Goldman, Sachs & Co., Barclays, Evercore und Greenhill & Co, Inc. haben Global Payments ebenfalls finanziell beraten. Wachtell, Lipton, Rosen & Katz fungiert als Rechtsberater für Global Payments. Citi fungiert als Finanzberater von EVO und King & Spalding LLP als Rechtsberater von EVO.

 

Über EVO Payments International: 

Die EVO Payments ist eine europäische Tochtergesellschaft der EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) und ein in Deutschland zugelassenes Zahlungsinstitut. Als Zahlungsinstitut und Principal Member von Visa und Mastercard ist EVO Payments der exklusive Anbieter von Kartenakzeptanzlösungen für Global Transaction Banking (GTB) für die Deutsche Bank in Europa  und wurden wiederholt als bester Anbieter für international agierende Händler ausgezeichnet.

www.evopayments.eu

Über EVO Payments, Inc.:

EVO Payments, Inc. (NASDAQ: EVOP) ist ein führender Anbieter von Zahlungstechnologien und -dienstleistungen. EVO Payments bietet eine Reihe von innovativen, zuverlässigen und sicheren Zahlungslösungen für Händler, die von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu multinationalen Unternehmen und Organisationen in Nordamerika und Europa reichen. Als voll integrierter Anbieter für Kartenacquiring und Zahlungsabwicklungen in über 50 Märkten und 150 Währungen weltweit, bietet EVO Payments wettbewerbsfähige Lösungen, die das Geschäftswachstum fördern, die Kundenbindung erhöhen und die Datensicherheit in den von ihr bedienten Märkten erhöhen.

www.evopayments.com

Über Global Payments Inc.:

Global Payments Inc. (NYSE: GPN) ist ein führendes Technologieunternehmen für den Zahlungsverkehr, das seinen Kunden weltweit innovative Software und Dienstleistungen zur Verfügung stellt. Die Technologien, Dienstleistungen und das Know-how derMitarbeiter ermöglichen es uns, eine breite Palette von Lösungen anzubieten, die es unseren Kunden ermöglichen, ihre Geschäfte über eine Vielzahl von Kanälen auf der ganzen Welt effizienter zu betreiben.

Global Payments hat seinen Hauptsitz in Georgia und beschäftigt weltweit etwa 25.000 Teammitglieder. Das Unternehmen gehört zu den Fortune 500®-Unternehmen und ist Mitglied des S&P 500 und hat eine weltweite Präsenz in über 170 Ländern in Nordamerika, Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in Lateinamerika.

www.globalpayments.com

Jan Eric Bollig

Head of Marketing & Communication

Elsa-Brändström-Str. 10–12
50668 Köln
Nur bei journalistischen Anfragen:
T +49 221 99577-650
linkedin.com/in/jan-eric-bollig

E-MAIL