EVO Payments International und AEVI setzen sich gemeinsam europaweit für Erleichterung des Zahlungsverkehrs ein

EVO, führender Acquirer und Anbieter von Zahlungsservices in Nordamerika und Europa, und AEVI, Anbieter von globalen „Face-to-Face“-Zahlungslösungen und Marktplatz für B2B-Apps, gaben heute den Abschluss ihrer strategischen Platin-Partnerschaft bekannt, die den Zugang von EVO zum gesamteuropäischen Markt erweitern sowie das Angebot und die Leistung des Unternehmens verbessern soll.

Köln und Kopenhagen, 5. April 2016 – EVO, führender Acquirer und Anbieter von Zahlungsservices in Nordamerika und Europa, und AEVI, Anbieter von globalen „Face-to-Face“-Zahlungslösungen und Marktplatz für B2B-Apps, gaben heute den Abschluss ihrer strategischen Platin-Partnerschaft bekannt, die den Zugang von EVO zum gesamteuropäischen Markt erweitern sowie das Angebot und die Leistung des Unternehmens verbessern soll.

AEVI wird Teil des Händlerangebots von EVO sein. Das anspruchsvolle Zahlungsabwicklungssystem von AEVI ergänzt das Portfolio von EVO, da es zentrale Probleme löst, auf die Händler, Banken und unabhängige Geldautomatenbetreiber in ihrem Alltagsgeschäft stoßen. Die End-to-End-Lösung von AEVI verarbeitet Zahlungen auf jedem Gerät über alle Kanäle, Grenzen und Währungen hinweg über einen einzigen Zugang. Es handelt sich um ein flexibles, ganzheitliches System, das moderne Funktionalitäten und Effizienzvorteile bei grenzübergreifenden Zahlungen bietet und sich dabei an die bestehende Infrastruktur und die Vorlieben der Händler anpasst. Die Zahlungslösung von AEVI ist für den gesamten Kundenlebenszyklus geeignet – von Banken über Händler bis hin zum Face-to Face-Kaufprozess für den Endverbraucher. Möglich wird dies durch die leistungsfähige B2B-App „Marketplace“ von AEVI.

Nach wie vor drängen Nichtbank-Akteure auf den Zahlungsmarkt, die Verbrauchern und Händlern einfachere Zahlungslösungen anbieten, doch AEVI kann als Tochter von Wincor Nixdorf auf seine Tradition in der Zahlungsbranche zurückgreifen, um diesem Wettbewerb entgegenzutreten. AEVI verbindet bewährtes Know-how und Erfahrung mit eigenen zukunftsorientierten Strategien und Technologien, um einzigartige Produkte bereitzustellen. Damit tritt das Unternehmen in starke Konkurrenz zu Nichtbanken und holt Banken und Acquirer im Wettstreit um den Zahlungsmarkt zurück ins Rennen.

AEVI kooperiert mit Banken und Merchant Acquirern, die die AEVI-Lösung direkt an Händler weitervertreiben. EVO hat sich aufgrund der innovativen, vertrauenswürdigen Lösung, die allen Beteiligten bessere Face-to-Face-Zahlungen ermöglicht, für AEVI entschieden. Hans Langenhuizen, Sales & Marketing Director, AEVI, erklärt dazu: „Gemeinsam werden wir die Hürden komplexer Integrationen, Regulation und Zertifizierungen überwinden.“

„Die Bereitstellung von Spitzenlösungen ist ein zentrales Ziel von EVO“, erklärt Nicole Mantow, General Manager, EVO Deutschland. „Daher freuen wir uns sehr über die Kooperation mit AEVI, die den europäischen Markt mit einer so innovativen und verlässlichen Zahlungslösung bereichert.“

Am gesamten europäischen Markt wird EVO Händlern, unabhängigen Vertriebsorganisationen, Finanzinstituten, staatlichen Behörden und multinationalen Konzernen die AEVI-Lösung und damit Zugang zu einem hardwareunabhängigen, voll integrierten und durchgängigen White-Label-Lösungsportfolio anbieten, welches das grenzübergreifende Angebot durch die Unterstützung und Abwicklung von europaweiten Face-to-Face-Zahlungstransaktionen erweitert. Die AEVI-Lösung gibt EVO-Händlern, die grenzübergreifend mehrere Kanäle betreiben, die Möglichkeit, Geschäftstransaktionen zu konsolidieren und – über traditionelle oder mobile Zahlungsmethoden – in ein einfaches Zahlungsabwicklungssystem zu integrieren.

Download PDF